Meine Geschichte:

Hier kann ich viel erzählen, bitte nur weiterlesen wen es wirklich interessiert, ist ja viel Text. Genaue Daten über mich kann man ja im Steckbrief lesen.

Ich habe meine Kindheit in einem kleinen Ort Namens Kleinschwarzenlohe im Landkreis Roth verbracht. Von Geburt an bis zum 10. Lebensjahr hab ich dort gelebt, es war eine sehr schöne Zeit und ich erinnere mich gerne daran. Leider ist es - wie oft - so, dass ich keinen Kontakt mehr zu den Freunden von damals habe, daran sollte ich vielleicht mal was ändern.

Mit 10 bin ich in die 5. Klasse gekommen und pünktlich in den Sommerferien sind wir nach Katzwang, einem Ortsteil von Nürnberg, gezogen. Seit 1988 lebe ich also hier und habe inzwischen auch meine eigene Wohnung, nur ein Zimmer, aber mein Eigen.

1993 habe ich meine Ausbildung zum Industriekaufmann bei einem Eiskremhersteller angefangen. Diese hatte ich planmäßig 1996 abgeschlossen und wurde dort in der Logistik übernommen, wo ich auch 5 Jahre gearbeitet habe - erst als Sachbearbeiter und dann als Team-Sprecher (das ist sowas wie ein Bereichsleiter). Anfang 2001 bin ich jetzt in die EDV gewechselt, mal was ganz anderes, und ich bin damit nun richtig glücklich :-)

Das war nun erst mal ein grober Überblick. Was hätten wir denn noch so?

In der Galerie könnte ihr einige Fotos sehen, die ich in den USA gemacht habe. Dort war ich erstmals 1998 und zwar knapp 4 Wochen. Angefangen von San Francisco über Santa Barbara, Los Angeles, San Diego, Grand Canyon, Las Vegas und dem Yosemite Nationalpark, also durch 3 Bundesstaaten. Ich war schon vorher ein großer Fan der Staaten, viele haben es nicht verstanden und verstehen es heute noch nicht, besonders die, die noch nie dort waren. Die Amis sind zwar insgesamt ein bisserl verrückt, aber ich habe ihre Freundlichkeit schätzengelernt und finde auch einiges, was in den USA anders ist - und für hier unvorstellbar - einfach besser. Die Natur kommt dann natürlich noch hinzu. Ein herrliches Land, welches natürlich schon wegen seiner Größe mehr zu bieten hat als das kleine Deutschland.

Ja ... und weil es so schön war bin ich 2002 mit Gerald wieder nach Nordamerika. Dieses mal wollte ich in eine Ecke die schon immer mein Traum war - Neuengland. Es ging mit dem Flieger nach Boston, hoch nach Maine, über die White Mountains in New Hampshire und Vermont sowie den Staat New York zu den Niagara Fällen. Dann nach Toronto und runter zur Stadt New York und letztendlich wieder hoch nach Boston. Eine Fotos (werde wohl noch mehr einstellen) gibts in der Gallerie.

Jetzt möchte ich hier noch etwas erwähnen, was vielleicht einige vermutet haben, was aber auch einige schockieren oder überraschen wird. Seit ca. 1995 weiß ich, dass ich schwul bin. Es war komischerweise (aber zum Glück) für mich nie ein Problem. Es ist so und damit lebe ich und bin eigentlich recht glücklich damit. In meiner Familie habe ich mich schon geoutet, einige meiner Arbeitskollegen wissen es und auch die meisten meiner Freunde und wer mich danach fragt bekommt auch eine ehrliche Antwort. Dadurch dass die Homepage jedem zugänglich ist, werden jetzt noch viele mehr erfahren was Sache ist und ich hoffe daß Ihr, die Ihr das gerade lest, damit kein Problem habt.

Ich versuche immer denen, die damit konfrontiert werden, klar zu machen, dass ich deshalb kein anderer Mensch werde als ich es eben für diejenigen schon immer war. Viele Männer haben wohl Angst, dass sie von mir angemacht werden oder dass ich mehr in einem sehe als nur einen Freund oder Arbeitskollegen. Das ist absoluter Unsinn, ich weiß ganz genau in wen ich mich verlieben kann, wo meine Grenzen sind. Außerdem setze ich Freundschaften um nichts in der Welt aufs Spiel. Ich hatte schon 3 feste Freunde, leider bin ich mit keinem von ihnen mehr zusammen aber haben ein sehr gutes Verhältnis. Die Trennungen waren sehr schwer und es tat weh, aber so ist das Leben und es geht weiter. Nun hab ich seit 10 Jahren einen Freund und hab mit ihm zusammen was aufgebaut und das passt.

Ich bitte zum Abschluss noch, dass jeder, der Fragen oder Probleme hat, zu meinem Schwulsein oder etwas anderem ... redet mir mir oder schreibt mir eine eMail, ich hasse es mehr als alles andere, wenn man schweigt und ich nicht weiß was los ist.

Ach ja, ich hab noch eine eher seltenere Vorliebe, einen Fetisch. Ich steh auf Turnschuhe. Das hier nur, weil ich hin und wieder darauf angesprochen werde. Ich habe oftmals jeden Tag ein anderes Paar an und hier unter meinem Bett stehen sie alle in Reih und Glied *g*

Viel geschrieben, für eine Homepage wohl recht viel. Wer mich näher kennenlernen möchte, kann sich ja immer noch mit mir in Verbindung setzen :)